Fußreflexzonentherapie

… hat ihren Ursprung schon im alten Ägypten. Hierbei wird der ganze Mensch in den Fuß projeziert und so werden reflektorisch die Störungen im Körper behandelt. Eine genaue Topographie ermöglicht es dem Therapeuten sehr präzise Organe und Stoffwechselgeschehen zu beeinflussen oder Wirbel, Gelenke oder Zähne anzusprechen. Wichtig ist auch hierbei, dass causale Zusammenhänge gefunden werden und nicht nur symptomatisch behandelt wird.

Foto von Fuß bei BehandlungDen Menschen als Ganzes zu erfassen und beim Gesundwerden zu begleiten, ist das Ziel. Diese Behandlungsform eignet sich auch besonders für Kinder und Kleinkinder, die sehr positiv auf den Umgang mit der Basis des Menschen, seinem Fuß, reagieren. Blähungen, Verstopfungen oder Bauchschmerzen können so äußerst positiv beeinflusst werden.